Senile Date-Flucht

Ich bin der festen Überzeugung, dass mein Alterungsprozess bereits jetzt rapide voranschreitet. Wahrscheinlich ist das unter anderem so, weil ich kein erfülltes Sexualleben habe. Heute Morgen musste ich schon wieder 3 1/2 graue Haare operativ entfernen. Von der senilen Bettflucht wollen wir gar nicht erst reden. Doch wollen wir, denn mich beschleicht das Gefühl, dass sich „senil“ und „flüchten“ potentiell zueinander verhält. Je seniler, desto mehr flüchten. Damit, auch am Wochenende nach einer durchzechten Nacht (ok, da muss ich jetzt selber lachen) bereits um 6:38 ohne Wecker aufzuwachen, habe ich mich mittlerweile abgefunden. Nun, da ich mich wieder todesmutig auf den Single-Markt werfe, lerne ich eine neue Art der Flucht kennen: Die Date-Flucht.

Schisserin vor dem Herrn

Da meine Fähigkeit, einfach mal locker flockig auf einen Mann zuzugehen, sich in den letzten Monaten leider in keinster Weise verbessert hat, streune ich immer noch auf den verschiedensten Online-Dating Börsen herum. Dabei wird der Kreis immer kleiner. So bin ich mittlerweile testweise bei Tinder angelangt. An Oberflächlichkeit wohl kaum zu übertreffen, denn das Bild eines Mannes schaue ich mir genau eine drittel Sekunde an bevor ich es wegklicke. Nach dem ein oder anderen netten Gespräch muss ich jedoch feststellen, dass die meisten Gespräche beim Thema Sex enden.  Nicht meins. Vor allem nicht mit diesem „Tür-ins-Haus-Ansatz“, bei dem man endlos lange Smalltalk betreibt, und dann mal eben fragt, wann man denn nun endlich die Massage geben dürfe. Ich bin also nicht nur eine Schisserin, sondern auch eine Null-Bockerin. So richtig Lust habe ich nämlich nicht, mich mit jemandem zu treffen (und noch weniger Lust habe ich darauf, wieder eine Niete nach der anderen zu ziehen), doch habe ich das Gefühl, es wäre nötig, um wieder „reinzukommen“.

Flucht vor den Herren

Mit ein paar Männern zu schreiben ist ja ganz nett, doch meist verliere ich bereits nach wenigen Tagen die Lust daran. Nicht aufregend genug, nicht spannend genug, nicht interessant genug. Ich kann mich einen Tag lang mit einem Mann darüber unterhalten, dass ich auf einem meiner Profilbilder Schnecken esse. Wenn das dann allerdings in eine einwöchige Diskussion darüber ausartet, in der ich genau erläutere  warum, mit welcher Sauce, ob ich auch Maden esse oder vielleicht Schlangenköpfe, muss ich ganz ehrlich sagen: Gähn! Wenn es dann also dazu kommt, ein Treffen zu vereinbaren, ergreife ich die Flucht. Lohnt sich ja nicht, sich mit einem Mann zu treffen, der mich vor dem Treffen schon irgendwie langweilt. Und ja, ich gebe zu, bestimmt lege ich mir ab und an auch mal einen Grund zurecht, warum er nicht der Auserwählte sein kann, mit dem ich mich treffe.

Schritt 1 – zum Herren

Ich gelobe Besserung. Für heute Abend habe ich mich mit einem Mann verabredet, der 1. nur ganz kurz mit mir über mein Schneckenfoto geredet hat, und der 2. mir noch keine Massage aufdrücken wollte. Natürlich habe ich mir trotzdem zwischendrin ca. siebzehn Mal überlegt, ob das eine gute Idee ist. Im Grunde war ich auch ziemlich sicher, dass es keine gute Idee ist, weil… na weil eben. Ich mache es jetzt einfach, Augen zu und durch. Dass das keine optimale Einstellung für ein erstes Date ist, ist mir durchaus bewusst. Trotzdem habe ich das Gefühl, mich irgendwie mal überwinden zu müssen um „wieder ins Geschäft einzusteigen“. Lachen Sie nicht – isso! Ich kann ja nicht ewig in Selbstmitleid versinken, weil Tim mich nicht will. Genauso wenig kann ich ewig darauf warten, ob Tim mich vielleicht doch irgendwann will.

Ich stelle fest, dass dieses Online-Dating mit der Zeit irgendwie nicht mehr so mein Ding ist. Im Moment zumindest nicht. Es ist mühsam, beinhaltet viel zu viel Ausschuß und wird immer langweiliger. Die anfängliche Euphorie des Kennenlernens ist verflogen. Ich will lieber im echten Leben einen Mann kennenlernen – am besten ohne ihn zu suchen; aber das ist eine andere Geschichte 🙂

xoxo_Carrie_2

 

photo credit: peminumkopi via photopin cc

Advertisements

27 Gedanken zu “Senile Date-Flucht

  1. Ich drücke die Daumen für das Date!
    Ich finde es übrigens normal, dass man immer wählerischer wird. Man weiß halt schon, was echt ätzend oder öde ist, dann muss man gar nicht erst anfangen, sich damit abzugeben.
    Und natürlich langweilen einen die immer gleichen Idioten schnell… Also, keine Panik 😉

  2. Wahnsinn!!!! Absoluter Wahnsinn!!! Das was du erlebst, erlebe ich auch 1:1!! Und zwar von Beginn an mit „Tim“ will mich nicht und den Ü30 Party’s und dem Online Mist und eigentlich…eigentlich tun wir das nur, weil wir es tun MÜSSEN aber eigentlich wollen wir nur „Tim“. Ich lese so gern deine Beiträge und bin (dir zum Ärger-sorry) froh, dass ich nicht allein in dieser seit 2 Jahren (!!!) verfahrenen Situation mit der Liebe des Herzens stecke!! Bravo Carrie

  3. Also ich kann nur sagen, dass Tinder das erste und einzige „Online-Portal“ ist, auf dem ich durchweg nur hübsche und darüberhinaus noch sehr interessante Frauen sowohl beim Schreiben kennenlernte. Die, welche ich dann tatsächlich traf, hielten was sie beim Schreiben versprachen. Vorallem weil dort diese unangebrachte Arroganz der Frauen nicht so stark zu Tage dritt und es keine ungewollten Spamer gibt- Dank Matching.
    Meine positive Auffassung von Tinder beruht aber wohl darauf, dass ich mich ausschließlich mich Frauen getroffen habe, die nicht verkrampft nach Beziehung gesucht hatten und die vorallem auch als Mensch (= nicht nur als Frau) durchweg interessant waren, selbst was zu erzählen hatten und sich auch bemühten das Gespräch am Leben zu erhalten- anstatt sich nur vom Mann entertainen zu lassen.

    Zwei Fragen solltest du dir selbstreflektierend stellen:
    -Warum muss ein Kerl ewig auf deiner Schnecke (im Profilbild) rumreiten? Hat ihm vielleicht der Stoff gefehlt auf dem er ein Gespräch basieren konnte?
    -Waren die richtig interessanten Typen möglicherweise unter einem der Kerle, mit denen du keinen Match hast?
    -War vielleicht ein interessanter Typ unter denen, die vielleicht etwas zu früh mit irgendetwas ins Haus fielen?

    Wenn du nicht willst, dass dich ein Typ zu früh abstempelt, weil du eher ´ne Beziehung suchst anstatt was Lockeres, dann gib vielleicht mal denen eine Chance, die keine Lust haben gleich zu Beginn über Kind, Hund und Hof zu reden.

    • Vielen Dank für deinen Kommentar. Tatsächlich habe ich das Gefühl, es entsteht hier ab und an ein falsches Bild von mir. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die gleich zu Beginn über Kind, Hund und Hof reden – und es auch nicht wollen. Trotzdem unterhalte ich mich gerne auf einer Wellenlänge, und wenn ein Mann mich von Beginn an plump und mit sexuellen Anspielungen anredet, weise ich ihn ab – weil es nicht mein Ding ist.

      Was ich will ist eine nette Unterhaltung in der man Lust bekommt, den Anderen kennenzulernen. Das ist auch schon alles.

      • Mach Dir mal keine Sorgen über Dein Bild. Dir ist bewusst, dass Du Mr. Perfect wahrscheinlich nie finden wirst aber Dir ist genauso bewusst, dass Du nicht jeden Mann nehmen musst, nur um nicht Single zu sein. Du hast Wünsche wie jeder andere auch. Du hast Ziele wie jeder andere auch. Du hast gute und schlechte Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht gemacht wie andere auch.

        Ich habe keine Ahnung wie Du Dich im realen Leben verhältst, aber hier zeigst Du eine gehörige Portion Selbstironie. Du scheinst über Dich genauso lachen zu können wie über andere. Das ist, aus meiner Sicht, die halbe Miete für eine Partnerschaft.

  4. Ein Typ der Mitten im Leben steht und der vielleicht auch interessant ist, sucht nicht ausschließlich nach Sex. Aber dieser Typ wird auch generell genug Erfüllung in anderen Bereichen des Lebens finden. Er wird aber nur im seltensten Falle, die Frau fürs Leben suchen, da er meist vieles gefunden hat, für dass es sich lohnt morgens aufzustehen und abends lange wach zu bleiben. Er wird über Tinder vielleicht aber eine Frau suchen, die mit ihm diese Aspekte teilen möchte.
    In 2014 sollte deine Sexualität keine Belohnung sein, die du einem Mann als Belohnung hinwirst, wenn er brav Sitz gemacht hat- stattdessen ist das ein integraler Bestandteil deiner Persönlichkeit (Preisgeben und Zurückhalten gehören dazu). Wenn das eben nicht dein Ding ist, dann ist es eben nicht dein Ding- konsequenter Weise bist du dann aber recht schnell uninteressant. Die Frau, die zu wenig darüber redet ist genauso schnell raus, wie der Mann, der das zu stark thematisiert.
    Vielleicht solltest du in Betracht ziehen, dass etwaig die intelligenteren Typen (du willst ja wohl keinen Dummen) damit auch antesten, wie entspannt du bist,
    Und glaub mir, es gibt genug Frauen (die keine „Bitches“ sind), die genau diesen Seiltanz beherrschen, weil sie ihn geübt haben.
    Tinder schreibt nun mal andere Regeln- neue Regeln, endlich!

    Du hast nur zwei Möglichkeiten: Bleib wie du bist oder folge dem Trend. Der Trend ist, dass man online etwas offener (und interessanter in der Breite wird) oder eben offline als Frau Männer anspricht.
    Wenn du willst, dass sich etwas ändert, musst du etwas ändern!

  5. dazu fällt mir nur flapsig ein „been there, done that“. manchmal ist diese einstellung aber nützlich und führt dazu, dass ein date superentspannt und unterhaltsam wird. und man braucht die ablenkung, um aus dem trauersumpf rauszukommen, es hilft einfach.

    • Das kann sein. Ich hoffe der Mann schreibt mir jetzt nicht mehr, denn nach seinem „Kommst du dann im sexdy Bürooutfit zum Date?“ und „Na hoffentlich bekomme ich auch in Freizeitklamotte eine sexy Frau zu sehen“ habe ich eigentlich schon wieder große Lust das Treffen abzusagen.

      • +würg+ (entschuldige die ehemalige sternchensprache). klingt eher nach schrott auf der anderen seite (entschuldige das eher harte werturteil). aber man hat echt manchmal das gefühl, als wäre beim onlinedaten keinerlei anstand mehr zu wahren.

      • Meine Güte, dann geh eben hin und mach dir ´nen Eindruck. Dann mach halt Büro-Outfit und vielleicht auch sexy. Und dann mach eben ein normales Date daraus und gewinn dir einen Eindruck, ob der Typ, welcher solche Fragen stellt, tatsächlich so Panne ist oder ob er vielleicht selbst nur in einer Findungsphase steckt und GOs&NO-GOs noch nicht kennt.
        (Es gibt übrigens auch viele Frauen, die auf Männer in Uniformen stehen…).
        Ich sage das aus gutem Grund, weil ich selbst mal dieser Typ war, der solche Sprüche vorm Date brachte. Mittlerweile weiß ich, dass das eher dumm ist. Dennoch war ich damals ein liebenswürdiger Typ, nur dass es heute Frauen nicht mehr anzweifeln vor dem Date, weil mir solche Pannen nicht mehr passieren.

        Und noch ein Blick auf die andere Seite:
        Es gibt viele Frauen, die auf Männer in Hemd stehen und den Kerl beim Date auch gerne in einem sehen würden. Wenn dieser Typ nun 100 Hemden im Schrank hat, aber gerade an diesem Date ein T-Shirt trägt…was meinst du, was das bei dieser Frau dann auslöst?

  6. (aber vielleicht hat es ja auch nur eine halblustige anspielung sein sollen und der mensch ist nicht so schlagfertig, wie er gern wäre. nur nicht zu früh abschreiben)

  7. Sieh es als Übung … Wie bei Vorstellungsgesprächen… Es wird einfacher 🙂 und wer weiß? Vielleicht ist eben doch mal ein Treffer dabei …
    Im schlimmsten Fall bist Du um eine Erfahrung reicher, hast was zum Bloggen und vielleicht 2-3h Deines Lebens investiert 🙂

  8. Genauuuuu! Im richtigen Leben kennen lernen ist die richtige Entscheidung! Mein Vorschlag: Gehe diesen Samstag nach IKEA, schau etwas hilflos – und vielleicht lernst Du mich kennen – denn IKEA ist der Flirttempel Numero Uno. Gucksz Du: http://wp.me/p31PTR-xR
    Und vielleicht lade ich Dich sogar zu einer Portion Köttbullar ein – wer weiß?

  9. Ich finde Du solltest ein Date mit Romanschund ausmachen. Er ist intelligent, weiß wie MANN sich kleidet, sucht auf der selben Plattform wie Du und hat gelernt, welche Sprüche nicht bei Frauen ankommen. Das wird sicher was… ;-)))))))))))))

  10. Das hier ist echt toll, was du schreibst.
    Ich wusste nicht, dass man mit 30 Jahren schon graue Haare operativ entfernen muss und sich senil fühlt. Echt interessant. Was machst du erst,
    wenn du wie ich 50 Jahre alt bist???
    Ich kann dich aber beruhigen. In zwanzig Jahren bist du auch lockerer geworden.
    Aber das Thema mit der Online-Dating, dass habe ich auch so erlebt.
    Ich schreibe keiner Frau was über „Ficken“ und „Willst du Sex?“. Trotzdem ist
    ziemlich schnell Funkstille. Muss dann wohl daran liegen, dass ich langweilig bin? Oder wollen die Frauen tatsächlich das eine und sich nicht unterhalten?
    Habe es noch nicht erkannt. Lange Rede kurzer Sinn … Das eigentliche Problem bei dem Onlinezeugs ist, man kann sich nicht sehen, riechen, beäugen und nicht anfassen!!! Kein echtes Leben!
    Schreibe etwas und du kannst sofort falsch verstanden werden, weil die Gegenseite es falsch interpretiert. Raus bist du! Ich habe so oft erlebt, das geschriebenes falsch oder nicht richtig verstanden wird.
    Das einzige was ich mache ist … Rausgehen. Gehe in Kneipen, Clubs und Co., aber gehe in die, welche du normalerweise meidest!!! Gehe dort hin, wo dein Verstand immer sagt: „Da würde ich nie reingehen!“. Leute, da ist es wirklich interessant. Es macht Spaß und du wirst dich wundern, welch tolle Leute man dort treffen kann. Verlasse den jahrelang eingetrampelten Pfad und mach was anderes. Es lohnt sich. Ganz wichtig dabei ist, gehe nicht mit der Vorstellung weg, dass du einen Mann kennen lernen möchtest. Am besten ist, du willst es überhaupt nicht. Wenn du das kannst, dann wirst du feststellen, dass du plötzlich von Männern „angebaggert“ wirst. Habe keine Erwartungen und es wird funktionieren.

    • Da gebe ich dir vollkommen recht. Ich bin bereits dabei, meinen eingetrampelten Pfad zu verlassen. Nur eines muss ich sagen: Die Erfahrung, die ich gemacht habe ist, dass sich an der Frequenz, in der mich Männer ansprechen nichts ändert ob ich es nun gar nicht, nur ein bisschen oder sehr will .-) Vielleicht liegt das einfach daran, dass ich einen Wunsch, den ich tief in mir drin habe, nicht einfach verwerfen kann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s