Is it Love [?] geht fremd Teil 2 – Stoffwechselkur Selbstversuch Tag 1-8

Da sich an der Front der Relationship-Modification mal wieder nichts tut, mache ich mich eben an die Body-Modification. Auf Instagram machen das die Mädels ja schon seit Monaten, und es breitet sich wie ein Lauffeuer immer weiter aus: Die 21 Tage Stoffwechselkur. Erst habe ich nicht so richtig verstanden, um was es dabei geht, denn die meisten Mädels, die ich gesehen habe, waren sowieso schon sehr schlank und hatten es meiner Meinung nach nicht nötig, weiter abzunehmen. Fitnesshype halt, dachte ich. Dann kam eines zum anderen, mein Fitnesstrainer hat mir alles genau erklärt, und jetzt starte ich einen Selbstversuch. Ich bin ausreichend skeptisch aufgrund vieler verschiedener Dinge:

– Kalorienzufuhr von 500-700kcal pro Tag. Geht’s noch?

– Einnahme von Globuli, die einen eher zweifelhaften Ruf haben

– Einnahme vieler Nahrungsergänzungsstoffe (über die ich auch schlechtes gehört habe)

– Toooooooooier!!

Was allerdings scheinbar passieren soll, nämlich, dass der Hypothalamus „gereinigt“ wird, so dass der Stoffwechsel wieder normal funktionieren kann, lässt es mich trotzdem ausprobieren. Ich versuche seit Jahren, mein Gewicht zu reduzieren, und auch mit gesunder, kalorienreduzierter Ernährung und viel Sport geht einfach gar nichts. Also denke ich mir: Lecko mio, alles bisher hat auch nicht funktioniert, kann ich ja auch das probieren. Mein Ziel ist es, dass ich danach mit ausgewogener Ernährung und Sport mein Gewicht halten kann. Mehr nicht. Hier werde ich also in Kurzform berichten, wie es mir so ergeht. Versprochen wird ja, dass man niemals Hunger leiden muss – da bin ich sehr, sehr gespannt. Denn essen darf ich quasi nur Fleisch und Gemüse. Morgens ein Shake (uäh!), mittags 120g Fisch/Fleisch mit Gemüse und abends das Gleiche. Hätte ich das scheißteure Paket nicht schon bestellt würde ich es mir glatt nochmal überlegen. Aber gut, was sind schon 21 Tage? Los geht’s!

Vorbereitung

Nun braucht man für diese Kur einiges an Zubehör, für das man auch recht tief in die Tasche greifen darf. Gekauft habe ich mir ein Nährstoffpaket von der Firma Lifeplus für 205€. Das vorgeschlagene Eiweißpulver (425g für ca. 45€) habe ich allerdings durch ein günstigeres ausgetauscht. Man muss es ja nicht übertreiben. Zusätzlich habe ich mir noch für 17€ die HCG Globuli gekauft, alles in allem kam ich also so bei 240€ raus. Scheinbar kann man auch Ersatzprodukte verwenden, das habe ich aber natürlich erst nach meiner Bestellung entdeckt. Ich habe schön brav schon mal die „vorher“ Fotos von mir machen lassen… manchmal glaube ich, mein geschwungener IKEA Spiegel zu Hause, so hässlich er auch sein mag, ist irgendwie ein verzauberter Wunderspiegel. In dem sehe ich bei Weitem nicht so schwabbelig aus wie auf den Fotos 🙂 Ich bin gespannt auf den „nachher“ Effekt.

 

Tag 1 – Ladetag

[Startgewicht 70,4 kg] – 10:30 – Die ersten beiden Tage der Kur sind Ladetage. Im Grunde heißt das: Friss so viel du kannst – soll den Stoffwechsel anregen (hier werden schon die Globuli eingenommen). Dass muss man mir nicht zweimal sagen 🙂 Habe bereits zum Frühstück ca. 1000 kcal verdrückt und saß dann mit Bauchschmerzen im Büro. Tolle Bolle! Schon in Gedanken plane ich mein abendliches Fitnessprogramm. Ich muss sagen, es missfällt mir extrem, dass ich in den ersten Tagen so viel essen muss. Ich nehme unglaublich schnell zu, und es nervt mich, dass ich das dann alles zusätzlich noch abnehmen muss. Wurschd! So sind die Regeln. Heute Mittag gibt’s im Büro Buffet und heute Abend werde ich mir seit langem mal wieder eine Pizza gönnen (wenn ich die dann noch reinbekomme).

Nachtrag zu Tag 1: Ich war in der Annahme, dass DHL pünktlich liefert. Heute hätte mein Paket mit den Produkten in die Firma geliefert werden sollen, so dass ich am Sonntag mit der Kur beginnen kann. Nun hat es sich der nette DHL Fahrer allerdings anders überlegt und seine Tour abgebrochen, bevor er mir das Paket zugestellt hat. Ergo: Ich habe umsonst knapp 2000 Kalorien in mich reingeschaufelt. Ironie des Schicksals würde ich sagen… oder irgendwas mit miesem Karma. Da werde ich heute wohl eine extra Runde im Fitessstudio drehen müssen. ARGH!!

***

Kalorien heute: 1.900 (die Abendpizza habe ich großzügig ausfallen lassen)

Sport: 60 Min Crosstrainer / 30 Min MoveIt

Allgemeines Befinden: Ich platze und bin genervt!

 

Tag 1 reloaded – Ladetag

[Gewicht:71,1 kg] Ich bin zuversichtlich, dass mein Freund von der DHL es schaffen wird, mein Paket am Montag zuzustellen, und beginne erneut mit den Ladetagen. Fit bin ich nicht wirklich, da ich wegen einer Blasenentzündung noch Antibiotika nehmen muss, die ich nicht so wirklich gut vertrage. Ich habe gestern Abend nochmal in diversen Blogs und Foren nachgelesen und immer wieder wird gesagt: Iss so viel du kannst – am besten so fett wie möglich. 4000 Kalorien soll ich in mir reinhauen. Vier Tausend?! Na gut: Frühstück – 1500 kcal, zum Mittagessen gibt’s Döner, heute Abend Pizza… und falls zwischendrin ein kleiner Hunger entsteht, habe ich zum nachmittäglichen Starwars-DVD-Treff mit der Freundin eine 6er Box von Dunkin Donuts besorgt. Sollte ich morgen nicht mehr da sein bin ich wohl geplatzt! Über die nächsten 21 Tage habe ich mir vorgenommen, jeden Tag wenigstens eine kleine Sporteinheit einzubauen. Eventuell schaffe ich es ja sogar auch, endlich mal eine Meditationseinheit in meinen Tagesablauf einzubauen, das nehme ich mir nämlich schon seit Ewigkeiten vor.

***

Kalorien heute: 4.125 (Jesus!!)

Sport: 45 Min Crosstrainer / 30 Fahrrad

Allgemeines Befinden: Satt

 

Tag 2 – Ladetag

[Gewicht: Hab mich nicht getraut zu schauen] – 11:30 – Gestern bin ich um 22 Uhr ins Bett gegangen, in der Hoffnung, mich nicht noch spontan übergeben zu müssen. Dafür habe ich eigentlich recht gut geschlafen, nur als ich heute Morgen die ersten Donuts gefuttert habe verging es mir auch recht schnell wieder. Ich bin voll, gefühlt bis oben hin, fühle mich aufgebläht, und hoffe, dass all das Essen auch irgendwann mal wieder raus kommt. Ja ja, ich weiß… too much information! Ich finde wenn die 30 mal geknackt ist, darf Frau auch mal über ihre Verdauung reden. Vorhin kam mir kurz der Gedanke, was ich wohl tun werde, wenn das Paket heute wieder nicht ankommt, und habe mich mit mir selbst darauf geeinigt, einem wahllosen DHL Mitarbeiter mit meinem nackten (jetzt etwas dickeren) Hintern mitten ins Gesicht zu springen. – 21:30 – Mein Paket kam an (Gott sei Dank) und ich liege kugelrund auf meinem Sofa und sehe fern. Ich bin froh, dass die Völlerei morgen endlich ein Ende hat!

***

Kalorien heute: 3.817

Sport: x

Allgemeines Befinden: Ich will nichts mehr essen

 

Tag 3 – Beginn Stoffwechselkur

[Gewicht: 73 kg] – 09:20 – So, es kann losgehen. Ich freue mich tatsächlich wie Sau, dass ich nicht mehr so viel essen muss! Heute Morgen habe ich mich brav vermessen und bin gespannt, was sich innerhalb der nächsten 21 Tage tut. Über die Pfunde, die ich in den Ladetagen zugelegt habe, sprechen wir lieber nicht! Heute Morgen habe ich schon den Shake getrunken. Ich hatte gehofft, dass er nicht ganz so schlimm schmeckt, wenn ich den Eiweißshake, den ich in der Geschmacksrichtung „Kaffee Caramel“ bestellt habe, damit mische… hat nur so mittelmäßig geklappt. War schon eklig. Nun gut. – 10:45 – Habe zwar keinen Hunger, aber dafür Kopfschmerzen aus der Hölle. Dass das am Zuckerentzug liegt kann mir keiner erzählen, das kommt doch von diesem ekligen Shake… bah! – 14:55 – Es geht mir elend. Ich habe schlimme Kopfschmerzen und mir ist so schlecht, dass ich nicht mal mein Mittagessen runterbekommen habe. Das fängt ja super an. Laut Internet ist das wegen der Entgiftung so und dauert maximal zwei Tage.

***

Kalorien heute: 484

Sport: 40 Min Fahrrad

Allgemeines Befinden: Richtig elend

 

Tag 4

[Gewicht: 71,4 kg] – 09:12 – Gestern ging es mir nicht gut. Habe mich abends in die Wanne gelegt (Basen Bad), damit wurde zumindest der Kopfschmerz etwas besser. Dann mit der Wärmflasche auf der Leber noch ein bisschen vor die Glotze und um halb zehn ins Bett. Heute Morgen war ich dafür richtig fit, Kopfschmerzen und Übelkeit sind weg und ich hoffe, sie kommen nicht wieder. Was ich ziemlich eklig finde ist erstens der Shake am Morgen weil er so einen Süßstoff Nachgeschmack im Mund hinterlässt und zweitens die Tabletten, von denen ich immer aufstoßen muss, und die nicht sonderlich gut schmecken. Vielleicht legt sich das ja noch.

***

Kalorien heute: 480

Sport: 120 Min Fahrrad / 40 Min Laufen

Allgemeines Befinden: Saufit

 

Tag 5

[Gewicht: 70,5 kg] – 08:30 – Gestern ging es mir deutlich besser. Keine Kopfschmerzen mehr und ich war richtig fit, bin viel Fahrrad gefahren und gelaufen. Ich muss auch sagen, bis auf in der Pause zwischen dem Ekelshake (den ich übrigens immer noch nur mit Ach und Krach runterbekomme) und dem Mittagessen habe ich auch keinen Hunger. Ziemlich erstaunlich eigentlich bei der Kalorienzufuhr! Heute fahre ich zu meinen Eltern und habe sie essenstechnisch schon instruiert. Ich freue mich, dass die Kilos von den Ladetagen recht schnell wieder gepurzelt sind – so kann es weitergehen! – 21:30 – Habe etwas Verbotenes getan! Ich war in einem Restaurant, in dem sie die Sachen mit bösem Fett braten! Nun gut, wollen wir mal nicht übertreiben, so ein kleines bisschen Bratfett wird ja hoffentlich nicht den Erfolg der Kur schmälern. Ich habe mal probiert, wie Fleisch schmeckt, das man in Brühe anbrät… ja…pfui! Zu Hause brate ich alles in einem kleinen bisschen Kokosöl, das soll ja sehr gesund sein. Heute gab’s bei mir zum Abendessen also ein Putensteak mit Grillgemüse – mit neidischem Blick auf die Spätzle mit Soße vom Kind neben mir. Was mir sehr fehlt: Ein kühles Radler.

***

Kalorien heute: 515

Sport: Gilt „Kinderpool planschen“?

Allgemeines Befinden: Ausgeglichen

 

Tag 6

[Gewicht: 69,5 kg] – 07:50 – Ich habe heute Urlaub, es ist dafür ziemlich früh und trotzdem bin ich hellwach. Normalerweise bin ich morgens eher ein ziemlich träger Mensch, mal sehen ob das heute nur Zufall ist, oder ob das die Kur mit sich bringt. Seit dem Ende der Ladetage sind bereits 3,5 kg runter, und ich bin endlich wieder unter 70 Kilo!! Das war bei mir bisher immer so der Punkt, über den ich selten und wenn doch nur sehr sehr mühsam hinausgekommen bin. Sonst geht’s mir gut, der Shake ist immer noch eklig, und irgendwie wär’s schön, mal wieder aufn Pott zu können 🙂 Ja, ja, TMI! Aber ihr haltet das aus! Da ich heute den gesamten Nachmittag bei der Freundin faul im Garten in der Sonne und im aufblasbaren Pool verbringen werde, tue ich jetzt was für mein Vorhaben, jeden Tag ein bisschen Sport zu machen, und setze mich aufs Spinning Rad von Papi. -21:30 – Heute bin ich tatsächlich ausschließlich faul in der Sonne gelegen – herrlich. Mein Bruder hat mir freundlicherweise sein Schoko Whey Eiweiß zu Verfügung gestellt, das werde ich morgen früh mal testen. Jetzt geht’s ins Bett, unter anderem weil ich heute Abend ein bisschen Kreislauf habe. Good Night!

***

Kalorien heute: 545

Sport: 30 Min Fahrrad

Allgemeines Befinden: Früh ins Bett

 

Tag 7

[Gewicht: 69,5 kg] – 07:45 – Gewichtsstillstand. Ich frage mich zwar, wie das bei der niedrigen Kalorienzufuhr gehen kann, aber gut. Habe ja zum Glück schon in genug Foren darüber gelesen, also hat es mich nur ganz kurz ein kleines bisschen frustriert. Wenn es morgen wieder weiter geht ist ja alles im Lot. Jetzt wird das neue Eiweiß getestet in der Hoffnung, dass es einfach ein bisschen weniger eklig ist als das andere. – 08:12 – Es war weniger eklig. Ein bisschen. – 18:45 –  Ein bisschen ätzend ist es ja schon… Heute Abend gab’s leckere Grillade und nachdem ich innerhalb von fünf Minuten mein kleines Steak und ein paar gegrillte Zucchini aufgegessen hatte, stopften sich alle noch eine halbe Stunde länger Würstchen und Co. rein. Anyways… hoffentlich ist es wenigstens für was gut. Heute war es so heiß, dass ich das Gefühl habe, alles Wasser, das ich heute getrunken habe, hat sich direkt in meinen Schenkeln abgelagert ;( Da gibt’s am Sonntag, wenn ich wieder zu Hause bin, eine extra Ladung Brennesseltee!

***

Kalorien heute: 444

Sport: Sonnenbaden extrem

Allgemeines Befinden: Wasser inne Beene

 

Tag 8

[Gewicht: 69,4 kg] – 08:00 –  Abnehmen macht Spaß! Vor allem, wenn am Anfang viel passiert, und dann einfach nichts mehr. Dass das ganz normal ist habe ich bereits gelesen, trotzdem fiecht es mich ein bisschen an. Im Grunde ist ja seit meinem eigentlichen Startgewicht erst ein Kilo runter, da hatte ich mir irgendwie mehr erhofft. Ich schiebe es mal vorsichtig auf die fehlende Bewegung beim Sonnenbad und gehe jetzt erst mal eine Runde Laufen. – 22:30 – Komme gerade von meiner allsonntgäglichen Tatortgruppe. Fühle mich ziemlich gerädert, meine Beine schmerzen ziemlich vom Laufen heute Morgen. Zum Abendessen gab’s heute Paprika, Radieschen und Hühnerbrustaufschnitt. Das hat zwar satt gemacht, hält aber nicht besonders lange an.

***

Kalorien heute: 502

Sport: 40 Min Laufen

Allgemeines Befinden: Muskelkater

 

So, Tag 1-8 der Stoffwechselkur sind rum. Im Grunde fühle ich mich ganz gut, der Hunger hält sich in Grenzen (zumindest hätte ich es deutlich schlimmer erwartet). Das mit dem Sport klappt auch ganz gut, ich kann halt nicht volle Pulle loslegen – ich glaube wenn der Körper keine Kohlehydrate bekommt wäre das eher schwierig. Nächste Woche geht’s fröhlich weiter mit Berichten ❤

xoxo_Carrie_2

 

 

 

 

 

Advertisements

13 Gedanken zu “Is it Love [?] geht fremd Teil 2 – Stoffwechselkur Selbstversuch Tag 1-8

  1. Stoffwechselkur!?
    Du hast also die Hoffnung, dass dein Stoffwechsel kaputt ist und du dir dein Gewicht nur dadurch erklären kannst?
    Hypothalamus reinigen!?
    Was soll denn im Hypothalamus verschmutzt sein?
    Bei einer Fehlfunktion des Hypothalamus (mal nur auf die Ernährung bezogen) bekommst du entweder eine Schilddrüsen-Über- oder Unterfunktion. Das lässt sich leicht über Blutwerte ermitteln und zeigt sich in eindeutigen Symptomen. Sollte der Hypothalamus anderweitig spinnen, lagert er dir übermäßig Wasser ein oder wirft es aus. Beides lässt sich medizinisch feststellen und fällt optisch auf.
    Das tägliche Gewichtmessen ist solange kein Hilfsmittel, als bis du dies nutzt, um langfristige Tendenzen statistisch zu erfassen! Niemand nimmt über Nacht im kg-Bereich fett ab oder zu aufgrund dessen, was er aß oder trainerte! Das ist nur Wasser und zu dem an ganz andere Mechanismen deines Alltags gekoppelt- Stress, Temperatur, körperliche und geistige Aktivität, Wohlbefinden, Schlaf- und Wachphase, etc.

    Der Grund, warum du dein Idealgewicht nicht erreichst, liegt ganz wo anders:
    Um dein derzeitiges (zu hohes) Gewicht zu halten, sollte deine Energiezufuhr bei ca. 1500kcal am Tag liegen.
    Der Sport, den du machst (auch wenn er anstrengend ist) verbrennt i.d.R. nur ca 500-600kcal. Und das auch nur an dem Tag, an dem du ihn ausübst!

    Was erwartest du, was nach 21 Tagen passiert? Eine Revolution deines Stoffwechsels, so dass du- trotz zu hoher Energiezufuhr- ab diesem Zeitpunkt stetig abnimmst? Das würde bedeuten, dass dafür dann dein Hypothalamus wirklich fehlfunktionieren müsste, du eine Schilddrüsenüberfunktion bekommst und schlank wirst und bleibst.

    Um dein Idealgewicht zu erreichen, müsstest du ca. 10kg Körperfett loswerden, ohne Muskelmasse aufzubauen (aber Muskeln sind gut!) oder gar Muskeln abzubauen (denn es geht ja um das Körperfett). Dies geschieht nicht von heute auf morgen und auch nicht nach 21 Tagen. Ein motivierter Mensch schafft (dies in Einklang mit seinem Alltag, beruflich tägig und sozial verankert) binnen eines Jahres. Mit etwas Struktur auch in einem halben Jahr.

    Kardionsport verbrennt nur an dem Tag Energie, an dem du ihn machst! Und dann wird da auch nicht gleich Fett von den Hüften verbrannt, sondern der einfachst zugängliche Energielieferant. Der liegt i.a.R. als Kohlenhydrat ausreichend in deinem Magen, ebenso wie das Fett aus der Nahrung, welches dann vor deinem Körperfett verbrannt wird.
    Es wäre also zu empfehlen, stattdessen Krafttraining zu machen, welcher Hilfsmuskulatur aufbaut (die sieht man nämlich kaum) und die Hauptmuskulatur stärkt. Das verbrennt währenddessen Energie und vorallem auch ab diesem Tag, weil diese Muskulatur Tag für Tag ernährt werden muss.

    Ein gut gemeinter Rat:
    Informiere dich- oder besser noch- bilde dich, wie Ernährung funktioniert.
    Nicht alles was gut klingt, war bisher gut.
    Bitte bleib mit der Darstellung deiner Beobachtungen vorsichtig und kritisch. Es könnte viele Leser auf eine falsche Fährte führen und gar schädigen.
    Eine stabile Abnahme und das halten eines Idealgewichtes bedeutet, eine Umstellung der Ernährung auf die Nahrungsmittel, welche dich mindestens ausreichend ernähren und schmecken. Das Wissen dafür steckt aber meist in mitteldicken Büchern von Autoren mit Bildungshintergrund und leider nicht in bunten Broschüren oder kurzen Ernährungstalks im Fitnessstudio.

    Es ist nicht schwer das umzusetzen, aber völlig geschenkt, bekommt man es auch nicht!

    Bitte nicht verwechseln:
    Vegan, bio, fettarm, zuckerfrei, Fitness-XYZ, Ernährungspulver, schweißtreibender Sport, etc. macht euch nicht automatisch schlank, solange ihr mehr Kalorien dabei zu euch nehmt, als ihr den Tag über verbrennt!

    • Du, danke für den sehr ausführlichen Kommentar. Unterfunktion habe ich schon, nehme Tabletten, und auch all das was du oben beratschlagt hast mache ich ebenfalls bereits / habe ich bereits versucht. Bis dato hat nichts funktioniert. Und die Kur probiere ich jetzt einfach aus. Das heißt nicht, dass ich bis an mein Lebensende nur 500 Kalorien essen. Wie ich ja auch schon sagte, ich bin selbst sehr skeptisch, und wollte die Kur testen (auch den Langzeiteffekt). Ich denke nicht, mir vorwerfen zu müssen, dass ich einen schlechten Einfluss auf die Menschen habe, die das lesen. Ich verherrliche nichts, ich berichte lediglich. Danke trotzdem für die vielen Tipps, wenn die alle geholfen hätten, hätte ich die Kur nicht gemacht 🙂

  2. Nur so als Trigger:
    Bei dieser verringerten Energiezufuhr über knapp 20 Tage, hast du die Chance 2kg Körperfett zu verlieren. Machst du zusätzlich Sport, was bei dieser Energiezufuhr mental schwer vorstellbar ist, wirst du darüberhinaus mehr Fett abnehmen können, sofern du Sport machst, der deine Muskulatur erhält. Das setzt aber zudem voraus, dass du auch das Eiweiß zu dir nimmst, um diese Muskulatur zu erhalten. Diese Zufuhr von Eiweiß wird aber bei diesem Oberlimit der Energiezufuhr nur sehr schwer in ausreichendem Maß möglich sein. Zwangsläufig wird sch dein Körper also in den nächsten Tagen neben der Energiegewinnung aus Körperfett auch auf die Beschaffung des Eiweißes aus körpereigenen Reserven (Muskulatur) konzentrieren.
    Der positive Effekt wird dann sein, dass du noch mehr als nur 2kg abnimmst, aber leider Muskeln.

    Der übliche Anwender freut sich darüber sehr und hakt dies als Erfolg ab.
    Dann fährt er wieder auf Normal hoch- was nicht heißt, dass er dann das zuführt, was er eigentlich sollte, sondern wieder das isst, was er gewohnt ist.
    Dann ist aber die Muskulatur weniger als zu Beginn, was bedeutet, dass der Grundumsatz auch geringer ist als zuvor. Als Effekt wird man dann noch schneller als ihn 20 Tagen das abgenommene Gewicht wieder zunehmen (Energiebilanz!). Leider aber dann „nur“ Fett, obwohl man in der Kur-Phase sowohl Körperfett als auch Muskelmasse vernichtet hat.

    Nicht falsch verstehen:
    Ich wünsche allen Abnehmwilligen viel Erfolg, denn darin liegt mir viel!

    Dennoch sind die Gründe, warum alles andere zuvor nicht funktioniert hat, im Kopf verankert und weder körperlich verpfuscht noch genetisch bedingt.

    Obige Erläuterung möge einen Einblick geben, warum unausreichend informierte Leser, sehr etwaig Negativerfolge nach Ablauf von ca. 40-60 Tagen erwarten müssen(!).

  3. Also, ich hab die Kur bereits vor einem Jahr gemacht und bin jetzt der Meinung, damit hab ich mir erst den Stoffwechsel kaputt gemacht 😦 Früher war mein Set-Point so bei 67 Kilo, heute ist der bei 70 :-(( Und ich komme nicht mehr drunter. Während der Kur bin ich bis auf 62 Kilo runter, 8 cm Bauch weg aber leider hab ich mich nicht weiterhin so ernährt und es kam schlimmer als vorher.
    Ich habe diese verlorenen Kilos und Zentimeter auch optisch nicht gesehen, an den Klamotten natürlich (alles saß locker usw), aber nicht im Spiegel. Und seit dem hab ich Cellulite. Hatte ich vorher nie.
    Sorry, ich hätte dich gerne motiviert, aber ich kann da nicht viel positives mitnehmen.
    Höchstens als Tipp an dich: Mach es hinterher besser. Leb weiter so gesund und dann packst du es vielleicht.
    Schau mal bitte auf deinen „leckeren“ Frühstücksdrink (mit Früchten wird es übrigens besser als mit Eiweißpulver). Ist da Jod mit drin? Wenn ja, dann hast du leider den falschen erwischt und dein Erfolg ist nicht so gut. Ging mir genauso. 😦 Jod hebt die Wirkung von L-Thyroxin auf.
    Ich hatte 2 Stillpunkttage, einen hab ich mit einem Apfeltag (wie vorgeschlagen) geknackt und den 2. mit einem Frustessen abends um 22:30 bei Gosch mit einem riesigen Fisch und Salat. Danach hatte ich zwar erst einmal 200 Gramm mehr auf der Waage, aber danach ging es wieder steil bergab. Bis nach der Stabiphase.
    Lass dich von meinem negativen Kommentar bitte nicht demotivieren. Mach es besser 🙂

    • Danke für den Tipp mit dem Jod, ich schaue mir das heute Abend gleich mal an. Ich habe so viele unterschiedliche Erfahrungsberichte gelesen, gute und schlechte. Ich denke, die schwierigste Phase ist die nach der Kur, das ist immer so. Ich bin im Moment einfach neugiereig ob es funktioniert, und wie gut/schlecht es danach weitergeht. Ich werde nach der Kurphase die Lifeplus Produkte nicht mehr nehmen (viel zu unnatürlich) und meine Ernährung mit dem Konzentrat von Lavita unterstützen. Das sollte in etwa den selben Effekt haben. Ich bin wirklich gespannt – ich lesen von so vielen Mädels, bei denen es suuuuuper funktioniert hat, aber mal ehrlich, wenn ich alle 3 Monate so eine Kur mache nehme ich natürlich nicht zu. Das finde ich übertrieben und habe ich keinesfalls vor. Let’s see 🙂

      • Was genau willst du denn machen ?
        Dein Körper reinigt und „entgiftet“ sich von allein.
        Willst du abnehmen ? Iss weniger. Zähle Kalorien und iss Dinge, die lange satt machen. Du brauchst ca. 2000 kal am Tag. Ansonsten streikt dein Körper oder deine Brainbox. Etwas weniger und du wirst abnehmen. Langfristig. Kein Körper kann Energie erfinden und heimlich dazumogeln.

      • Sport erhöht den Kalorienverbrauch, den Grundumsatz und deine Muskelmasse.

        Du hast dein Verhältnis von Fett- (sorry) und Muskelmasse in Richtung Muskeln verlagert. Das ist gut. Nur nicht auf der Waage sichtbar.

        Ich kenne deinen Ernährungsplan leider nicht. Insofern kann ich dir nichts raten. Ich hab auch 10% mehr als mein Idealgewicht, aber ich fühle mich wohl. Mache ich viel Sport, werde ich schwerer, esse ich bewusst weniger, nehme ich 2-3 Kilo ab, die aber schnell wieder drauf sind. Hör mal, ich will ja auch ein wenig leben und du mit 70 kg bist doch super unterwegs. Sorg nur dafür, dass es nicht deutlich mehr wird. Und vor allem, mach dich nicht verrückt.

        Das Gewicht ist für Männer nicht so wichtig. eher deine Offenheit, dein Humor, dein Lächeln.

        70kg,,, ich muss ein wenig lächeln.
        Sei nicht eitel. Genieß dein Leben.

        (Das Wort zum Montag)
        Nacht, CarrieW 🙂

      • Du musst dich der Unterstellung hingeben, dass du die ganzen richten Dingen einfach nur falsch gemacht hast. Das geht der größeren Menge der Betroffenen so. Da spielen fehlendes Wissen oder gefährliches Halbwissen, Selbstbetrug, Fehleinschätzung und falsche Erwartungshaltung viel mit hinein.

        Es beginnt schon damit, dass pauschal 2000kcal empfohlen werden, obwohl das für eine kleine Frau wie dich viel zu viel ist und für einen 190cm-Mann viel zu wenig. Hier muss DEINEN Grundbedarf errechnet werden. Und vor allem der Grundbedarf bei deinem IDEALGEWICHT oder wo du eben hin möchtest. Dann ist es deine Aufgabe, herauszufinden, was du von den Dingen, die du gerne isst, in welchen Mengen essen darfst.
        Entscheide dich, wie lange es dauern soll bis du dein Zielgewicht erreicht hast. Sei realistisch, denn radikal können nur Menschen mit starkem Willen. Das sind die wenigsten von uns. Nimm dir als Ziel 1kg pro Monat abzunehmen. Das bedeutet im Monat 9000kcal weniger du dir zu nehmen, als du es derzeit tust. Aber hey, das sind am Tag 300kcal (=0,75l Cola/Bier oder 80g Nudeln).
        Manchmal hast du vielleicht keine Lust Sport zu machen- das ist ok. Du solltest aber immer genug Motivation haben, deine Kalorien zu zählen- IMMER! Lieber 1 Minute das Essen in einen Rechner eintippen, als nur nach Gefühl schätzen, bei wie viel Kalorien man denn schon aufgenommen haben könnte und dann aus schlechtem Gewissen Sport zu machen. Diese Disziplin ist viel wichtiger, als die Disziplin regelmäßig Sport zu machen! Du musst Essen wiegen und zählen- sonst bescheißt du dich selbst! Daran bist du bisher gescheitert!

        Wenn du das beachtest, kannst du dir einen Sport suchen, der dich deinem Ziel noch schneller näherbringt. Such dir einen Sport, den du gerne machst, von denen die Sinn machen!
        Beachte: Auch oder gerade eben Frauen sollten Krafttraining machen! Da liegen viel mehr Potenziale begraben als bei Männern. Außerdem frisst die Muskulatur mit- und das nicht zu wenig! Dein Körper braucht die Nahrung, dein Kopf den Genuss. Daher schaffe dir einen Körper, der mehr Nahrung braucht, um deinem Geist mehr Genuss gönnen zu können. Solange du über die ganze Palette an Kardio/Ausdauer nicht ausreichend Wissen hast, was damit in deinem Körper passiert, dann glaub vorerst dieses:
        Ausdauersport macht deinen Körper effizient- er lernt für lange Zeiträume ein Leistung zu bringen und dabei SPARSAM zu sein! Das willst du nicht- das will keine Frau, alle tun es!
        Kraftsportarten machen deinen Körper effektiv- er lernt, Bewegungen schnell, lange oder stark auszuüben und sich dafür die notwendige Energie zu holen.
        Ausdauersport= du verbrauchst Energie fast nur während dem Sport und bist im Alltag sparsam.
        Kraftsport= du verbrauchst Energie während dem Sport und vor allem auch im Alltag.

        Wenn du diese Dinge tatsächlich alle genau so-
        UND NICHT NUR SO UNGEFÄHR (denn darin liegt der Misserfolg!)-
        befolgst, nimmst du das 1kg Körperfett ab. Damit wird sich auch Wasser abbauen, welches weiteres Gewicht bedeutet. Dein Erfolg kann dadurch durchaus höher sein!
        Dein Ziel darf aber nicht die bloße Gewichtsabnahme sein, sondern die Körperfettabnahme! Machst du regelmäßig Sport, baust du auch Muskeln auf, die wiegen (das ist gut!).
        Daher stell die Waage bei Seite und beobachte deinen Körper! Wenn du in einem halben Jahr nur zwei Kilogramm „leichter“ bist, davon aber -5kg Körperfett und +3kg Muskulatur sind, dann bist du auf der Waage gescheitert, obwohl dein Körper um Welten schlanker, gesünder und fitter ist!

        Und da ich vorbeugen möchte, dass du pauschal antwortest, dass das alles nicht funktioniert hat, möchte ich dir und allen Mitlesenden zwei Quellen mitgeben, welche ohne Hokuspokus und teuere Nahrungsersatz- oder ergänzungsmittel, als ersten Schritt erstmal helfen zu verstehen, wo das Problem ist, bevor man voreilig an schnelle Lösungen geht.

        Wer sich fragt, warum alle Diäten bisher nicht funktionierten, findet einen Einblick in diesem BLOG:
        fettlogik.wordpress.com
        Dazu gibt es ein Buch, dessen Kritiken auf amazon eindeutig sind und diese Tatsachen wissenschaftlich untermauern. Die 7€ sind wohl keine Investition im Vergleich zu einem teuren Eiweiß-Zauber-Pulver.

        Wer sich fragt, wie den Sport, Ernährung und Psyche zusammenhängen und etwas mehr zwischen Sport aus sportlichen Zielen
        Sport aus körperlichen Zielen
        Sport aus gesundheitlichen Zielen
        unterscheiden können will, der sollte sich folgenden schönen BLOG anschauen:
        http://www.marathonfitness.de/blog/
        Nicht vom Titel täuschen lassen.

        Bevor ihr in teures Essen, Fitness-Studios, Zaubermittel, etc. Geld investiert-
        Investiert erst lieber Zeit in euren Kopf für seriöses Wissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s