Wie du eine Frau nicht für dich gewinnst – Eine Anleitung in vier Teilen

Ich hatte also ein Date mit Sepp. Ein Date, auf das ich nicht wirklich Lust hatte, aber trotzdem hingegangen bin. Im Nachhinein war das Gute daran, dass er pünktlich war, ich eine Pizza Frutti di Mare hatte und er lecker gerochen hat. Das ist, wie ich finde, schon mal besser als nichts. Trotzdem möchte ich gerne meine Bedenken bezüglich dieses Treffens mit der Allgemeinheit teilen, vielleicht kann sich ja der ein oder andere einen Ratschlag abzwacken.

Nummer 1: Der Tisch

Wir treffen uns an der l’Osteria. Jeder, der jemals in seinem Leben in der l’Osteria war weiß, dass es IMMER besser ist, dort einen Tisch zu reservieren, weil die Läden grundsätzlich knallvoll sind. Sepp war schon mal da, reserviert hat er trotzdem nicht. Also stehen wir als Nummer 23 in der Warteschlange. Hätte er mich nun elegant an der Schlange vorbeigelotst, wäre ich ein bisschen beeindruckt gewesen. Stattdessen liefen wir nun planlos durch die Stadt auf der Suche nach einem Laden, der noch ein Plätzchen für zwei frei hat.

Nummer 2: Stimme und Augen

Als wir schließlich (nach vielen Runden um den Block) einen kleinen Italiener finden, setzen wir uns und bestellen. Während wir auf das Essen warten erzählt er von seinem Thailand-Urlaub. Dabei könnte seine Stimme wohl nicht gelangweilter klingen. Während seiner Erzählung sieht er mich kein einziges Mal an, sondern lässt seinen Blick lieber über all die anderen Gäste schweifen. Ich frage mich, ob ich es vielleicht bin, die ihn langweilt. Wenn dem so ist, könnte er sich einfach höflich verabschieden, oder sich für die eine Stunde Pizzaessen gefälligst zusammenreißen. Aus einer monoton gelangweilten Stimme schließe ich (vielleicht etwas vorschnell) auf einen Mangel an Begeisterungsfähigkeit. Ich male mir aus, wie er dann immer sagt „Keine Ahnung… entscheide du… mir egal…“. Meine Gedanken schweifen ab. Seine Stimme langweilt mich. Trotzdem sehe ich ihn an und nicke höflich.

Nummer 3: Manieren

Ich bin wirklich keine Frau, die überpingelig ist. Allerdings sind mir gute Manieren wichtig. Sepp ist das wohl nicht so wichtig. Mit beiden Ellenbogen auf dem Tisch hängt er wie einer, der Angst hat, ihm würde sein Essen geklaut, über seinem Teller. Seine Pizza schiebt er genüsslich und schmatzend in sich rein, kaut demonstrativ mit offenem Mund und lässt immer wieder kleine Bröselchen aus eben diesem fallen. Mit seinen Händen sammelt er letzte Stücke Schinken und Tomatensauce ein und erzählt mir kauend und schmatzend Geschichten. Ich sitze einfach nur da, starre ihn an und bin ein wenig pikiert. Wenn er jetzt noch rülpsen würde, wäre das Bild perfekt.

Nummer 4: Gesprächsthemen

Irgendwann wird Sepp ein bisschen lockerer. Wir unterhalten uns über Sport. Ich erzähle ihm, dass ich nun vor habe zu joggen, denn nachdem ich bei meiner Bergwanderung am Wochenende auf dem letzten Loch gepfiffen habe, muss ich dringend meine Kondition verbessern. Mit Kondition verbessern meine ich genau das: Kondition verbessern. Sepp schaut mich an und sagt, er stimme mir da vollkommen zu, denn besonders dann, wenn man einige Kilos verlieren müsse, wäre Konditionstraining unumgänglich. Entschuldigung? Hat er mich gerade fett genannt? Und wann genau habe ich ihn nach seiner Meinung bezüglich meines Körpergewichts gefragt? Und selbst wenn ich ein paar Kilos verlieren müsste: Er muss wahnsinnig sein, das anzusprechen, bevor ich es tue. Ich setze mich doch auch nicht hin und sage: Besonders wenn man einen kleinen Penis hat ist es extrem wichtig, so viel wie möglich beim Essen zu schmatzen. Pah!

Danach zahlen wir (jeder seins) und gehen. Schlimm war’s nicht, aber weit entfernt von gut. Wiedersehen ziemlich sicher ausgeschlossen. Meine vorsichtige Buchempfehlung hier: Knigge für Dummies. Die große Frage, die jedoch bleibt ist die: Was genau mischt Abercrombie in ihre Parfums, so dass auch ein schmatzender, unhöflicher Mann irgendwie ein bisschen sexy wirkt?

xoxo_Carrie_2

Advertisements

20 Gedanken zu “Wie du eine Frau nicht für dich gewinnst – Eine Anleitung in vier Teilen

  1. Oje. Hätte dir was besseres gewünscht…
    Aber hier kann ich dir ruhigen Gewissens sagen: Es lag sicher nicht an deinen überzogenen Ansprüchen oder der senilen Dateflucht…

  2. Tja, wenn es diese schlechten Dates nicht gäbe…. Gäbe es ja auch keine die besonders gut laufen 😉

    Wäre er dir sympatisch gewesen, hätten dich diese ganzen anderen Dinge nicht gestört, aber so hast du eigentlich nur gesucht 😉

    Es wird auch bessere geben, drück die Daumen

  3. Danke für den ausführlichen Bericht. Ich denke das ist halt so. Du hast es wunderbar beschrieben. So ist es.

    Zustimmung muss ich natürlich auch dem Vorschreiber weiter oben, dass dies Hoffnung gibt, sich mit normalen Verhalten positiv abzuheben. Zu Punkt drei würde ich sagen, betrachte es einfach als Fernsehschauen, ich meine hier dieses wunderschöne Unterschichtenfernsehen der privaten Fernsehsender. Du fragst explizit nach einem Tipp. Ich empfehle dir, deine Ansprüche klarer zu formulieren. Wenn du Tischmanieren schätzt, dann sag es doch vorher und formuliere dies als deine condition precedents. Bastele dir ein Raster, mit dem du diese Fälle gleich aussortierst. Sei nicht so gschamig, sondern trau dich ruhig es deutlich auszudrücken, dass du es mit einem unter 20 cm bestückten Kerl nicht machen willst.

  4. letzteres habe ich mich früher immer bei hugo boss gefragt. ich weiß es bis heute nicht. klingt ja ähnlich unprickelnd wie erwartet, aber hey, immerhin hast du wieder einen schritt „hinaus“ gemacht!

  5. Wuuunderbar – fehlt nur noch der ausgiebige Gebrauch eines Zahnstochers nach dem Essen und das tätscheln des Hinterns der Bedienung um einen Ehrenplatz bei den „WDE“ (Worst Date Ever) zu erhalten.
    Und ich bewundere deine Leidensfähigkeit – echt – ehrlich!..

      • Ihr seht das zu kritisch.

        Ich gebe zu Bedenken, dass wer einen Mann in dem Alter sucht, wo sie herkömmlichweise schon vergeben sind, doch auch froh sein kann, auf den Resterampen nur einen Proll mit schlechten Tischmanieren gefunden zu haben. Die meisten Übriggebliebenen haben doch etwas größeres an der Waffel. Da kannst du doch froh sein, wenn er nur ein Einschlaflied zum Einschlafen braucht und er schon trocken ist, so dass du ihm nicht noch die Windel wechseln musst.

        Insofern finde ich, das geschilderte Erlebnis sollte nicht so negativ gesehen werden. Habt Mitleid mit dem armen Kerl. Er opferte seine Zeit und gab sich für seine Verhältnisse im Rahmen seiner Möglichkeiten Mühe. Auch das gebührt Anerkennung.

        Und immerhin musstest du ihm für sein Bäuerchen nicht auf die Schulter klopfen.

      • Oh mein Gott Waldstern – das ist doch hoffentlich nicht dein Ernst? Mal ehrlich – wenn ein Typ nur einen unbeobachteten Moment davon entfernt ist sich öffentlich in der Nase zu popeln, dann ist das hinnehmbar, weil es noch größere Zongs gibt? Bitte sag das das nicht dein Ernst ist. BITTE!! Ich bin selber Single – ganz sicher habe ich auch meine Macken – aber trotzdem sollte man doch versuchen (schon für das öffentliche Ansehen der Begleiterin) nicht den Peinlichkeits-Oskar zu gewinnen. Wer schon beim ersten Date zeigt, dass er keinerlei Affinität zur Etiquette hat, den möchte ich nicht erleben, wie er in den heimischen 4 Wänden haust…
        Parter(in) Ja – aber nicht zu diesem Preis…

  6. Oh man… hast du prima beschrieben… so ist es irgenwie. Tragisch wenn auch wahr. Erschreckend wodrauf geachtet wird. Manchmal reflektiere ich mich, und erschreck mich total drüber 🙂

  7. Ui, wo hast du denn den kennengelernt? Blind Date?

    Hatte auch mal was ähnliches. Er hatte immerhin Manieren und mein Gewicht nicht angesprochen. Allerdings war er absolut langweilig. Als ich dann rausfand, dass er als Kind in Australien lebte, versuchte ich, darüber was zu erfahren. Wäre immerhin ein Gesprächsthema gewesen. Aber er war wohl Weltmeister in der Disziplin „Wie formuliere ich meine Antworten möglichst kurz, langweilig und nichts-sagend“. Bin fast eingeschlafen und wusste kaum, wie ich die Stunde rumkriegen sollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s