Die 33 größten Irrtümer über Männer (und Frauen)

Eigentlich sind Frauen ganz anders. Männer auch. Ein Festival der Irrtümer. Hier die ultimative Liste von Julian von Schluss mit luschig! und mir.

Julian von Schluss mit luschig! über die größten Irrtümer über Männer:

1. Natürlich sind wir gute Zuhörer (lasst einfach ein paar Füllsätze weg, dann verlieren wir nicht so leicht den Faden, weil es so unfassbar anstrengend ist, wenn sich ein Wortgebilde, du weißt schon, so überflüssig in die Länge zieht, puh, als wäre der Punkt eine seltene, ach, was sag ich, überhaupt keine Option, und sich deshalb Wichtiges und Unwichtiges zu einem Brabbelbrei vermengt, den keiner mehr verstehen mag, äh, was hast du gesagt?).
2. Dass wir jedem Rock hinterherschauen, ist Quatsch (vielmehr interessieren uns die Beine, die darin stecken).
3. „Je nackter desto besser“ ist ein Gerücht. Wir lieben es, wenn ihr euch stilvoll verpackt (gilt nicht für Leggings und Flip-Flops).
4. Sieht ein Mann eine Frau in High Heels und beruhigt dich: „Auf diesen Absätzen kann doch keiner gehen“, wünscht er sich von dir das Gegenteil.
5. Auch wir mögen schöne Schuhe (wir kreischen nur nicht wie ihr beim Zalando-Mann).
6. Nicht alle Männer hassen shoppen (aber sie sehen das nicht als Event oder verabreden sich dazu, sondern tun es einfach).
7. Wohl gibt es Traumfrauen – wir lieben sie! Das Beste an ihnen: Sie sind nach dem Aufwachen verschwunden.
8. Männer denken gar nicht stündlich an Sex – sie tun es öfter.
9. Große Brüste sind überschätzt (kleine nicht).
10. Ausstrahlung ist unterschätzt.
11. Modelmaße werden falsch eingeschätzt (Hungerhaken sind weniger sexy, als Frauen denken).
12. Männer mögen Botox-Beautys weniger, als Frauen denken.
13. Dass wir nicht nach dem Weg fragen wollen, hat nichts damit zu tun, dass wir uns nicht helfen lassen möchten (die meisten Befragten schicken einen doch eh in die falsche Richtung).
14. Leiden kommt von Leidenschaft (vergesst das nicht, wenn wir krank sind und jammern).
15. Männer sind komplizierter gestreckt, als ihr denkt. Von wegen: blond, schlank, lange Beine, Strapse. Auch das wäre in Ordnung: brünett, schlank, lange Beine, Strapse. Oder ganz ausgebufft: schwarz, schlank, lange Beine Strapse.
16. Selbstredend lesen wir auch die Texte im Playboy. Mann will doch wissen, wie Playmates heißen.

Meine größten Irrtümer über Frauen:

17. Wir wollen im echten Leben lieber einen kantigen Mann. Die schönen finden wir schön. Das war’s (nur anschauen, nicht anfassen).
18. Wenn wir zusammen auf die Toilette gehen, lästern wir nicht (wir stellen fest … während wir unsere Näschen pudern).
19. Der weibliche Körper ist nicht gänzlich unbehaart, auch wenn Mann sich das gerne so einredet (aber wir geben uns Mühe, euch in diesem Glauben zu lassen).
20. Wir ziehen stundenlanges Kuscheln nicht der wilden und hemmungslosen Liebesnacht vor (meistens).
21. Euer Playboy ist unsere Gala. Nur wegen der Bilder. Und der Schuhe. Und der Handtaschen.
22. Wenn wir sagen „Ich mag dich“, ist das kein Synonym für „Heirate mich! Sofort!“ (wir gewähren euch etwas Vorlaufzeit).
23. Waschbärbauch sticht Waschbrettbauch.
24. Wenn wir sagen, wir schätzen ein gepflegtes Äußeres, meinen wir damit nicht Haargel und Parfüm im Überfluss, gepaart mit gezupften und gefärbten Augenbrauen.
25. Wir sind tolerant (solange es nicht um Fußball, Striplokale und dreckige Socken geht).
26. Zuhören wird überbewertet. Recht geben unterschätzt.
27. Euer Heiratsantrag muss nicht mit großem TamTam verbunden sein. So was wie das hier reicht uns bereits
28. „Du hast mich betrogen“ ist nicht unser erster Gedanke, wenn ihr uns etwas schenkt (es sei denn, ihr schenkt uns etwas von der Tankstelle).
29. Wir gehen nicht wirklich davon aus, irgendwann wieder in die Hosen aus unserer Teenagerzeit zu passen. Wir horten sie trotzdem, nur für den Fall, dass Wunder geschehen (wovon wir wiederum ausgehen).
30. Wir meinen nicht immer das Gegenteil von dem, was wir sagen (bring den Müll runter heißt: bring den Müll runter).
31. Auch wenn wir euch Suppe bringen und euch mit mitleidigem Blick über den Kopf streichen, wenn ihr krank seid: Wir nehmen euch nicht ernst.
32. Wir sind nicht kompliziert (Wissenschaftler bestätigen das).

Julian und ich sind uns einig:

33. Frauen und Männer sind gar nicht so schlecht.

xoxo_Carrie_2

© CURAphotography – Fotolia.com

Advertisements

11 Gedanken zu “Die 33 größten Irrtümer über Männer (und Frauen)

  1. Endlich wissen wir bescheid! Danke für diese wichtigen Informationen, da werde ich die Äußerungen meines Schatzi´s jetzt endlich verstehen! 😉

  2. Guter Artikel mit Wahrheitsgehalt. Das kann man(n) mit dem lied der Ärzte(M&F) wunderbar bestätigen, wie ich finde. 😉

  3. Hat dies auf Riedelwerk.de rebloggt und kommentierte:
    Männer und Frauen und der Unterschied dazwischen.

    Hier eine Liste und Aufzählung, für deren Richtigkeit ich keine Gewähr übernehme. Das darf jeder selbst entscheiden.

    Wollt Ihr noch etwas hinzufügen?
    Mir würde da noch etwas einfallen, aber besser sollten wir etwas aus der Liste streichen – Mut zur Lücke heißt es dann.

    Frank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s