Oh bitte – Take her out!!

Man kann nicht jeden Abend ein anspruchsvolles Buch lesen. Man muss sich auch mal von  TV Formaten berieseln lassen. Also habe ich Band drei der Shades of Grey Triologie zur Seite gelegt, und mich (in meinem Schnupfenwahn, falls das als Entschuldigung gilt) RTLs neustemFormat „Take me out“ gewidmet.

The Show

Der charmante Ralf Schmitz wirft sich mutigst in die Fänge von 30 Single Frauen und versucht, diese erfolgreich zu vermitteln. Ich lese auf der Promoseite von RTL von einem weltweiten Erfolgsformat und frage mich: Warum bin ich da nicht dabei? Wir alle kennen die Trash Varianten „Schwiegertochter gesucht“ und „Schwer verliebt“, die zumindest dafür sorgen, dass die Büromiezen am nächsten Morgen ein Thema für den Kaffeeklatsch haben. Nun hat es also auch „Take me out“ ins deutsche Fernsehn geschafft. 30 Single Frauen, alle herausgeputzt bis unter die Zähne in pressengen Leopardenkleidern, sind hier am Drücker. Einfaches Schema: Mann tritt auf, gefällt er nicht, drückt Frau den Buzzer, gefällt er drückt Frau nicht. Ein bisschen was von sich erzählen oder aber künstlerisch darbieten darf er auch. Bereits hier haben die ersten Kandidatinnen ernsthafte Probleme, diese erste und einzige Grundregel zu verstehen. Eine der Schönheiten hätte sich bereits in der Testrunde für einen fiktiven, tanzenden Reiner Calmund entschieden, als sie vergaß zu buzzern. Als all ihre Kolleginnen mit warnendem, roten „ich-will-nicht-Licht“ bestrahlt wurden, war sie glückselig, endlich einen Mann ergattert zu haben. Viel Spaß mit Reiner, Schätzchen.

Die Tussis

Unter den Kandi[DATE]innen auch – wer hätte es gedacht – das ein oder andere bekannte Gesicht. Während ihre Ex-Bachelor-Konkurrentin Georgina sich im Dschungel Käfer in den Mund stopft, straht Katja in hautengem, gelben Kleidchen die potentiellen Date-Kandidaten an. Katja und ihr russisches Gegenstück Palina würden wohl eher sterben als sich bei einem der Männer selbst aus dem Spiel zu nehmen. Palina verliebte sich in jeden sofort auf den ersten Blick, und Katja bewies viel Kreativität, sich immer wieder einen neuen Grund auszudenken warum der schicke Lokführer genau so sehr ihr Typ ist wie der Lehrer Christopher. Umso mehr freute sie sich, dass sie ab jetzt ihrem Lokführer André Salsa beibringen kann, denn er entschied sich bewusst für geldgeiles Miststück und gegen hübsche Normalofrau. Auch die jeden Mann liebende Polina musste zum Glück am Ende nicht alleine nach Hause gehen, da sie der tanzende EDV Berater Jochen auserwählte.
Wohl finden bei dieser Show ähnlich wenige Menschen einen Partner für’s Leben wie in anderen vergleichbaren Formaten, allerdings muss ich gestehen, als seichte Abendunterhaltung und Lästervorlage dient es allemal. Gestern also der perfekte Kopf-abschalt-Abend für daheimgebliebene Rotznasen: DSDS, Take me out UND Dschungel Camp. Plus – das darf man nicht vergessen – anschließend die Wiederholung des Bachelors. Pubertierende, Zicken, Verrückte und nochmal Zicken. Ich habe mich ein wenig geschämt als ich schließlich ins Bett gegangen bin, konnte aber – dank Kopf befreit von jeglichen Gedanken – wunderbar schlafen. Heute ist der Schnupfen schon viel weniger schlimm. Danke RTL!

Advertisements

5 Gedanken zu “Oh bitte – Take her out!!

  1. Ich hab gestern einen neuen Rechner installiert und dieser Sender lief im Hintergrund. Ich muss zugeben, den Bachelor hab ich jetzt schon 2 Mal mittwochs geschaut – ich mag sowas, und ganz ehrlich: ich find den Bachelor Jan auch knackig. Ich mag seine Stimme. Und ich mag es, mir das Gezicke der Frauen anzuschauen, die trotz all ihrer Abartigkeiten immer erst in allerletztere Sekunde „keine Rose“, „kein Bild“ etc. bekommen.
    Diese Dating-Sendung mit dem süßen kleinen Comedian hat mich jedoch gelangweilt. Zu viele wirklich unattraktive unauthentische Frauen, kaum Zickenpotenzial und keine wirklich begehrenswerten Männer. Zumindest, solange ich auf den Bildschirm schaute.
    Dschungelcamp lief dann ebenfalls im Hintergrund. Da ich aber nicht einen der „Stars“ kenne und mich das Format noch nie packen konnte, hab ich dann tatsächlich den Ton ausgeschaltet und meine Spracherkennungssoftware installiert. Der Ton ging erst wieder an, als der Bachelor über seine Suche nach der großen Liebe sinnierte 😉

    • Haha, ja du hast Recht, den Bachelor schaue auch ich, sehr unterhaltsam und definitiv mehr Zickenpotential als take me out. Und ja, ein knackiger Bursche ist er allemal, nicht so ein Lullenheini wie der liebe Paul.

      • Ich hoffe jedoch, dass der sympathische Bachelor irgendwann mal richtig das Arschloch raushängen lässt. Würde mir gefallen, noch ist er viel zu lieb und frauenversteherisch. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s