Dating Overkill

Seit Tagen bin ich freiwillig abstinent. Ich lasse all meine Online Portale links liegen. Habe ich mich dieses Jahr vielleicht schon mit genug Männern getroffen? Irgendwie ist mir zur Zeit einfach nicht danach, mich auf die Suche zu machen. Nachdem mein letztes Date mit Sebastian so was von saumäßig in die Hose ging, habe ich beschlossen, dass ich das zumindest dieses Jahr nicht noch einmal brauche. Das Motto des Restjahres ist also: Klarheit schaffen. Unbelastet ins neue Jahr, so sollte es sein.

Ich habe mit der Umsetzung meines fabelhaften Plans bereits begonnen, lieber zu früh als zu spät. Herr P. geisterte mir immer noch viel zu oft im Kopf herum, und obwohl ich dieses Mal ein bisschen meines Stolzes für mich behalten wollte, und mir geschworen hatte, dass es vollkommen ausreicht, mich zwei Mal bei ihm zu entschuldigen, dafür, dass ich ihn in meinem Blog ein wenig durch den Kakao gezogen habe (ich will nicht Dreck sagen, das klingt so fies und fies war ich ganz und gar nicht)…ich habe den Faden verloren. Auf jeden Fall habe ich ihm geschrieben und ein Treffen vorgeschlagen. Scheiß auf Stolz und Selbstachtung, oder gar Ego. Er erklärte mir sinngemäß, dass das Jahr 2012 für ihn nicht so toll lief und er somit auch die Dating Sache erst mal auf Eis legen will… Nachdem ich meine Bedenken äußerte, dass diese Antwort wohl eher darauf schließen ließe, dass er kein Interesse an mir hat, gab er dies nach einer kurzen Denkpause auch zu. P. hat also kein Interesse, wäre das auch geklärt.

Ein PS für dich lieber Mr. P.: Ich bin mittlerweile auch Kleinunternehmerin, und wie du mir so schön erklärt hast, fällt diese Menschengruppe so oder so nicht in dein Beuteschema 🙂

Des Weiteren werde ich mich diese Woche auch nochmal dem lieben Arthur widmen. Er ist ein toller Kerl, das lässt sich absolut nicht abstreiten, aber irgendwie hapert es noch am Feeling. Ich bin bei so was immer viel zu ungeduldig, und hätte am liebsten alles und zwar sofort — Ich glaube das kommt mit auf meine neue Silvester Liste: Geduldiger werden mit mir und anderen. Das ist gut! — Jetzt haben wir uns schon eine Weile nicht gesehen, und ich freue mich ihn zu sehen, mal sehen wie es wird.

Wenn ich mich mit meinen Freundinnen nach dem ersten Date beratschlage, und erzähle dass ich nicht so richtig weiß, ob mein Date was taugt oder nicht schütteln sie immer alle verständnislos die Köpfe und sehen mich mit ihren „ach-Weib-du-musst-noch-so-viel-lernen-Blicken“ an. Ist ja gut, ist ja gut! Vielleicht haben sie recht, dass man erst nach einigen Treffen mit Sicherheit sagen kann ob hop oder top, wobei ich hier anmerken muss, dass ich bei vielen auch schon beim >>Hallo<< sagen kann, dass ich sie mit absoluter Sicherheit in meinem Leben niemals wieder sehen will! Wie auch immer, ich werde jetzt total entspannt, entkrampft, lasse die Sache einfach so auf mich zukommen, und warte ab was passiert…. Jetzt muss ich gerade über meine eigene sehr realitätsferne Aussage schmunzeln… Ich VERSUCHE es zumindest ok?

Advertisements

4 Gedanken zu “Dating Overkill

  1. Geduld? Kenne ich nicht. Beim Liebsten und mir ging alles sehr, sehr schnell. Erstes Treffen, zusammenziehen, verloben – alles innerhalb von acht Monaten. Allerdings kennen wir uns aus der Grundschule, sahen uns zehn Jahre nicht – vielleicht gleicht sich das wieder aus? Egal: wenn ’s passt, merkt man es ziemlich schnell.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s