Sunday Blues…..

Aristoteles hat mal gesagt: „Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ Nein, ich wechsle hier nicht auf die  Seite der tiefsinnigen Philosophen, aber dieser Satz wurde mir nahegelegt und es steckt sehr viel Wahrheit darin. Vor allem für mich, dem großen Verfechter der „ein-bisschen-rumjammern-ist-ok-aber-wenn-man-nur-noch-jammert-muss-was-geändert-werden-oder-aufgehört-werden-zu-jammern-Theorie“. Ich kann ja schließlich nicht immer große Töne spucken darüber das jeder im Prinzip seines eigenen Glückes Meister ist und mich dann nicht selber daran halten. Un es geht mir (noch…) gut damit.

Also gut, mal von vorne: vor einer Woche hatte ich einen schlimmen sentimentalen Sonntag. Ausgelöst wurde diese Sentimentalität lediglich durch Mike’s Anwesenheit auf Skype. Ich habe eventuell mal erwähnt dass ich die wunderbare Fähigkeit habe mir aus einer Situation in sekundenschnelle eine ausführliche Geschichte zusammenzureimen, die dann auch zu 100% so zutreffen muss. Ich irre mich nie! Also war ich der festen Überzeugung, dass Mike nur deswegen online ist weil er eine neue Frau kennengelernt hat (das war bei uns auch so seit dem war er nie wieder online). Und dann spielte sich vor meinem inneren Auge ein rasanter Film ab wie er mit einer anderen ins Bett geht und mir dann irgendwann eine ganz schlimme Abfuhr erteilt weil er jetzt seine große Liebe Carla gefunden hat (Name kann variieren) und mich leider nicht weiter treffen kann. Und DAS geht absolut nicht! Als ich nach meinem spontanen Heulkrampf wieder klar denken konnte habe ich mir überlegt welche Konsequenzen das mit sich bringt. Ich habe immer groß getönt dass diese Affäre genau so wie sie ist ok für mich ist, und dass ich, wenn sich diese Tatsache jemals ändern sollte ich für Klarheit sorgen werde. Und jetzt da ich 30 bin sollte ich mich endlich mal an die Dinge halten die ich so sage.

Mangels Wortmeldung von der männlichen Seite habe ich mitte der Woche einfach mal drauf losgelegt und Mike mitgeteilt dass ich etwas loszuwerden hätte. Ich sagte ihm, dass die Sache die wir haben an sich ein Traum ist, dass es aber leider mittlerweile so aussieht dass das allein mit nicht mehr reicht. „Wie meinst du das?“ fragte er. Wie ich das meine? Na so wie ich es gesagt habe was kann man daran nicht verstehen. Ich habe die Aussage nochmal in klarere Worte gefasst worauf er sich wunderte warum das jetzt so plötzlich so wäre… Was für eine blöde Frage weiss ich doch nicht, es ist eben so. Wir haben beschlossen, dass es ein schlechtes Thema für eine SMS Konversation ist und haben und für den nächsten Tag verabredet. Meinem Vorschlag wir könnten ja vorher erst mal Sex haben um die Stimmung ein bisschen zu lockern hat er sofort zugestimmt. Und da lagen wir dann also und ich habe ihm alles nochmal genau erzählt. Ich hatte erwartet dass er einfach sagt dass er darauf keine Lust hat. Statt dessen sagte er so was wie er habe sich bis jetzt noch nie damit beschäftigt dass wir eventuell mehr sein könnten als nur geliebte. Es würde schwer werden aus dieser Situation heraus etwas aufzubauen und man könne nichts erzwingen. Das stimmt. Er hat sich auf die Seite gedreht um sich über das „und was machen wir jetzt“ Gedanken zu machen und ist dabei seelig eingeschlummert. TOLL! Nachts irgendwann hat er sich für seine Unhöflichkeit entschuldigt und ist nach hause gefahren. So das heisst nun also es ist jetzt halb besprochen. Auso von meiner Seite ist es besprochen. Und jetzt kommt mein Lieblingsteil: abwarten…..! Ich kann nicht abwarten. Ich bin ein ungeduldiges Wrack das alle 5 Minuten auf sein Handy starrt. Aber nun ist es an ihm sich zu überlegen ob er Lust hat es auszuprobieren oder eben nicht. Ich habe mir natürlich bereits für alle Situationen die passenden Sätze zurechgelegt und miss jetzt nur abwarten bis ich sie an den Mike bringen kann… ufffff…. Aber ich habe einen Punkt gemacht und bin mir treu geblieben, darauf sollte ich solz sein, da ich sonst lieber kneife in solchen Situationen. Das Segel ist so zu sagen gesetzt, mal sehen wo mein Boot hinfährt…Karibik wär gut 🙂

Mangels Hobby werde ich wohl einfach erst mal häufiger zum Sport gehen um mich abzulenken, hoffentlich mit guten Special Effects.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s